Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

18. Juni - Online-Gastvortrag

Montag, 14.06.2021

Zwischen Er- und Entmächtigung. Sor Juana Inés de la Cruz (1648-1695) – die erste lateinamerikanische Theologin

 

Link zum Vortrag: unimeet.uni-graz.at/b/arg-hkn-jne

Am 18.6. wird von 12:00-13:00 Uhr ein Gastvortrag von Prof. DDr. Margit Eckholt stattfinden. Anlass ist der 80. Geburtstag der verstorbenen Theologin Prof. Dr. Anne Jensen (1941-2008), die -   als erste Frau an der Grazer Fakultät von 1997-2007 dem Institut vorstand, nachdem sie sich im Fach „Theologische Frauenforschung und Ökumenische Theologie“ in Tübingen habilitiert hatte. Sie war eine treibende Kraft in der Etablierung der Forschung im Genderbereich des Grazer Fakultätsschwerpunkts Theologische Frauenforschung.

Band 30/31 unserer Zeitschrift Ökumenisches Forum enthält sowohl einen Vortragstext von Anne Jensen "Von der Patristik zur Matristik", den sie anläßlich des 80. Geburtstags ihres Vorgängers gehalten hatte, als auch einen Nachruf ihrer Weggefährtin Kari Elisabeth Boerresen.

Zur Vortragenden:

Prof. Dr. Margit Eckholt, Professorin für Dogmatik mit Fundamentaltheologie an der Universität Osnabrück

Studium der katholischen Theologie, Romanistik und Philosophie an den Universitäten Tübingen und Poitiers, Dr. theol. 1992 an der Universität Tübingen, 2000 Habilitation in Dogmatik an der kath.-theol. Fakultät der Universität Tübingen, 1993-1995 Gastprofessorin und Alexander-von-Humboldt-Stipendiatin an der Pontificia Universidad Católica Santiago de Chile, 2000 bis 2009 Professorin für Dogmatik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule der Salesianer Don Boscos in Benediktbeuern, seit September 2009 Professorin für Dogmatik (mit Fundamentaltheologie) am Institut für Katholische Theologie der Universität Osnabrück.

U.a. Lateinamerika-Beauftragte der Universität, Co-Sprecherin des Graduiertenkollegs „Religiöse Differenzen gestalten - Pluralismusbildung in Christentum und Islam“.

Wissenschaftliche Schwerpunkte:

interkulturelle Dogmatik; 2. Vatikanisches Konzil; Theologie, Kirche und Kultur in Lateinamerika; Kirche und Frauen.

Ehrenamtliche Aufgaben:

Leiterin des Stipendienwerkes Lateinamerika-Deutsch­land e.V. (Intercambio cultural latinoamericano-alemán - ICALA), Vize-Präsidentin der Europäischen Gesellschaft für katholische Theologie (ESCT), 2. Vorsitzende des IIMF (Internationales Institut für missionswissenschaftliche Forschungen).

Einige jüngere Publikationen:

  • Frauen in der Kirche. Zwischen Entmächtigung und Ermächtigung, Würzburg 2020.
  • Gast eines Anderen werden. Glaubensanalyse mit Michel de Certeau in Zeiten interkultureller und interreligiöser Begegnungen, Ostfildern 2020.
  • Margit Eckholt/Ulrike Link-Wieczorek/ Dorothea Sattler/Andrea Strübind (Hg.), Frauen in kirchlichen Ämtern. Reformbewegungen in der Ökumene, Freiburg/Göttingen 2018.
  • Virginia Azcuy/Margit Eckholt (Hg.), Friedens-Räume. Interkulturelle Friedenstheologie in feministisch-befrei­ungs­theologischen Perspektiven, Ostfildern 2018.
  • Frau aus dem Volk. Mit Maria Räume des Glaubens öffnen, Innsbruck 2015.
  • Ohne die Frauen ist keine Kirche zu machen. Der Aufbruch des Konzils und die Zeichen der Zeit, Ostfildern 2012.
  • An die Peripherie gehen. In den Spuren des armen Jesus – Vom Zweiten Vatikanum zu Papst Franziskus, Ostfildern 2015.

 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.