Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

PatrologInnentreffen in Wien

Freitag, 17.09.2021

Zum 20. Jubiläumstreffen ludt Pro Oriente nach Wien

Prof. Argárate nimmt derzeit an der Jubiläumstagung der orthodoxen und katholischen PatrologInnen vom 16.-18.September 2021 in Wien teil.

Die Tagung widmet sich dem Motto "Inheritet sin?/Die Erbsünde". Ebenso wichtig wie die Horizonterweiterung, die dieser Dialog ermölgicht, sind auch die persönlichen Kontakte der Teilnehmenden, die im Laufe der Jahre zu herzlichen und oft freundschaftlichen Beziehungen geführt haben und entscheidend sind, wenn die im Rahmen von offiziellen Dialogen verabschiedeten Papiere auch wirklich in der Praxis umgesetzt werden sollen.

Für viele orthodoxe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, gerade auch aus aus Osteuropa, sind die Patristischen Tagungen eine sehr willkommene Gelegenheit, sich international zu profilieren und in Austausch mit westlicher Theologie zu treten. Eine Reihe von Teilnehmern aus verschiedensten Kirchen  wurden inzwischen Bischöfe in ihren Kirchen: Metropolit Hilarion (Alfejew) von Wolokolamsk (Russland), Metropolit Elpidophoros (Lambriniadis) von Amerika (Ökumenisches Patriarchat), Bischof Atanáz Orosz, ungarisch griechisch-katholischer Exarch von Miskolc (Ungarn), Bischof José Rico Pavés von Jerez de la Frontera (Spanien), Erzbischof Alexander Golitzin von Dallas (USA) oder Bischof Johan Bonny von Antwerpen (Belgien).

Die Patristischen Tagungen finden alle 2-3 Jahren in verschiedenen Städten Europas statt.

Foto: Argárate

 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.